Themencluster Gesundheit und Ernährung: Sonstige Handlungsfelder

Zwei Handlungsfelder wurden im Rahmen des ProcessNet-Workshops als wichtig erkannt. Sie gehören aber nicht zu den Kernkompetenzen von ProcessNet:

  1. Individuelle, bedarfsorientierte Nährstoffversorgung

Angefangen von den speziellen Bedürfnissen sehr junger oder sehr alter Menschen über die individuelle Vorbeugung von Krankheiten bis hin zur Frage von Unverträglichkeiten und Allergien – „one size fits all“ gilt bei Lebensmitteln nicht. Für jeden individuell die Speisen von Grund auf zuzubereiten, ist bei unserer heutigen Lebensweise kaum möglich (man stelle sich das für eine Großkantine vor). Wie kann man also hochwertige Produkte bereitstellen, die gleichzeitig individuell anpassbar sind, aber auch den Praxistest bestehen? Dieses wichtige Forschungsfeld ist unter anderem Thema laufender Projekte beim Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V.

  1. Schnellnachweis pathogener Mikroorganismen

Wenn die Lebensmittelproduktion immer dezentraler wird, steht die Qualitätskontrolle vor neuen Herausforderungen. Gerade bei einer regionalen Vermarktung stellt sich die Frage, wie gesundheitsschädliche Mikroorganismen schnell und einfach erkannt werden können. Dafür fehlen leicht zu handhabende und zuverlässige Schnelltests.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit und Ernährung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s