Aufzeichnung des Webinars zu Metal-Organic Frameworks

In Zusammenarbeit mit renommierten Experten aus ganz Deutschland hat der ProcessNet-Arbeitskreis „Metallorganische Gerüstverbindungen“ ein Positionspapier zum Stand von Forschung und Technik zu diesem Thema erstellt. Im Webinar fasst Prof. Dr. Stefan Kaskel, TU Dresden, als einer der Autoren die Ergebnisse zusammen (Vortrag in englischer Sprache).

Das Papier zeichnet einen Überblick der deutschen MOF-Landschaft und ihrer aktuellen Forschungsschwerpunkte. Dabei stehen die Anwendungsgebiete Stofftrennung, Energie, Katalyse, Analytik und Sensorik im Vordergrund.

Metallorganische Gerüstverbindungen (engl. Metal-Organic Frameworks, MOFs) sind hochporöse Materialien. Ihr Inneres ist von Hohlräumen und Kanälen durchzogen, die aus anorganischen Knotenpunkten und organischen Bausteinen bestehen. Damit können gezielt Porengröße und chemische Eigenschaften beeinflusst werden. In diesen Poren können Gase beispielsweise gespeichert oder aufgetrennt werden. So können diese Materialien zur Luftreinigung, bei der Synthese von medizinischen Wirkstoffen oder als optische Sensoren eingesetzt werden.

Das Positionspapier kann kostenfrei als pdf-Datei unter www.dechema.de/studien heruntergeladen

Dieser Beitrag wurde unter Energieumwandlung und Speicherung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s