Wiederverwendung von Prozesswasser in der Kunststoffproduktion

2016-007-4.jpg

Übersicht über die neue Natriumchlorid-Aufbereitungsanlage von Covestro am Standort Krefeld-Uerdingen. Quelle: Covestro

Bundesumweltministerin Hendricks hat am vergangen Freitag in Krefeld eine Pilotanlage für die Wiederverwendung von salzhaltigem Prozesswasser in Betrieb genommen. Die Firma Covestro speist einen Teil ihres Abwassers in die Chloralkali-Elektrolyse und vermindert damit die Einleitung in den Rhein um bis zu 70 m³ pro Stunde. Das gewonnene Chlor wird in der Kunststoffherstellung eingesetzt.

Zur Pressemitteilung von Covestro

Dieser Beitrag wurde unter Recycling und Wertstoffkreisläufe, Wasser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s